LIKEN

Kinderzähne richtig putzen: Tipps und Tricks für mehr Spaß bei der Zahnpflege

04. Februar 2019 von SKD BKK

Bei Babys und Kleinkindern funktioniert das Zähneputzen meist noch ohne größere Auseinandersetzungen. Mit zunehmendem Alter sieht das schon etwas anders aus. So kann die tägliche Zahnroutine schnell zu einer stressigen Prozedur werden. Um den kleinen Putzverweigerern entgegen zu wirken, verraten wir Ihnen, wie Sie Kinderzähne richtig putzen – ganz ohne Drama – und nebenbei mit jeder Menge Spaß.

Der richtige Zeitpunkt für das erste Zähneputzen

Damit es später zu keinen bösen Überraschungen in Form von Karies oder anderen Beschwerden kommt, sollten Sie mit dem Durchbruch des ersten Zahnes auch mit der Pflege beginnen. In den ersten Monaten ist es die Aufgabe der Eltern, die Milchzähne ihrer kleinen Lieblinge mit einer weichen Zahnbürste zu reinigen. Zweimal täglich nach dem Frühstück und vor dem Schlafengehen. Damit sich die Kinder frühzeitig an die neue Situation gewöhnen, empfiehlt es sich, ab einem Alter von etwa zwei Jahren, die Kleinen mit einzubinden. In der Anfangszeit fällt es Kindern schwer, sich selbst die Zähne zu putzen. Unkoordiniert und noch etwas unbeholfen, stochern sie mit der Bürste im Mund herum. Damit auch wirklich alle Essensreste und der Zahnbelag entfernt werden, sollten die Eltern bis zum Grundschulalter immer noch einmal nachputzen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Kinderzähne richtig putzen

Als Hilfestellung wird oft die „KAI-Methode“ angewendet. Vielleicht haben Sie von dieser Technik bei einem Zahnarzt-Besuch schon einmal gehört. Durch den kleinen Denkanstoß fällt es dem Nachwuchs leichter, sich den Ablauf einzuprägen. Bei der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung, verraten wir Ihnen, wie Sie Kinderzähne richtig putzen.

K wie Kauflächen

Zuerst werden die Kauflächen sowohl oben, als auch unten geputzt. Dabei wandert die Bürste mehrmals von vorne nach hinten und wieder zurück.

A wie Außenflächen

Als Nächstes sind die Außenflächen an der Reihe. Hierfür werden die Zähne fest zusammengebissen. Anschließend werden mit der Bürste große Kreise gezogen. Erst auf der rechten Seite von hinten nach vorne und dann wird das Gleiche auf der linken Seite wiederholt.

I wie Innenflächen

Zum Schluss sind die Innenflächen an der Reihe. Hier gilt: von Rot nach Weiß. Begonnen wir bei den hinteren Zähnen. Mit der Bürste wird dabei vom Zahnfleisch zum Zahn geputzt, so oft bis alle Beläge entfernt sind.

Kinderzähne richtig putzen: Tipps und Tricks für mehr Spaß beim Zähneputzen

Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem sich der Nachwuchs querstellt und einfach keine Lust mehr zum Zähneputzen hat. Dann ist die Kreativität der Eltern gefragt. Anstatt die Kinder jeden Tag aufs Neue zu überreden, können Sie es mit folgenden Tipps und Tricks probieren:

Tipp 1: Zähneputzen als festes Ritual

Für den Nachwuchs ist es wichtig, von Beginn an das Zähneputzen als festes Ritual in den Tagesablauf mit einzuplanen. So können sich die Kinder bereits darauf einstellen und es kommt nicht immer wieder zu lästigen Diskussionen, wenn es mal wieder soweit ist.

Tipp 2: Teamwork

Gemeinsam macht das Zähneputzen gleich viel mehr Spaß. Verbinden Sie einfach das Schöne mit dem Nützlichen. Probieren Sie es doch beim nächsten Mal mit Teamwork: Sie putzen die Zähne Ihres Kindes und im Gegenzug darf das Kind auch Ihre Putzen. Sprechen Sie währenddessen darüber, warum Zahnpflege so wichtig ist und erklären Sie den Sinn dahinter.

Tipp 3: Lieblingsbürste

Oftmals reichen kleine Motivationen bereits aus, um für mehr Spaß beim Zähneputzen zu sorgen. Die richtige Zahnbürste und ein schöner Becher sind oft der Schlüssel zum Erfolg. Gehen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern einkaufen und lassen Sie Ihren Nachwuchs Zahnbürste, Becher und Co. selbst aussuchen. Eine kleine Prinzessin oder ein Superheld auf den Zahnputz-Utensilien sorgen für Abwechslung bei der täglichen Routine.

Tipp 4: Zahnputz-Song

Ganz egal ob mit dem Lieblingssong oder mit einem passenden Lied über das Zähneputzen – mit Musik vergehen die zwei Minuten Zahnputzzeit wie im Flug. Probieren Sie es aus. Unser Tipp: der Zahnputzsong vom Zehnmedizinischen Zentrum Berlin.

Tipp 5: Zahnputzuhr

Oft fällt es gleich viel leichter, wenn man die noch verbleibende Zeit genau im Blick hat. Mit Hilfe einer Sanduhr konzentrieren sich die Kleinen auf den durchrieselnden Sand und die zwei-menütige Putzzeit vergeht blitzschnell. 

Neben unserem Thema „Kinderzähne richtig putzen“ finden Sie weitere Tipps und Informationen rund um das Thema Gesundheit auf unserem Blog.

Jetzt teilen

FOLLOW US